Bella Italia

Sonntag, 12 März, 2006

Wir kamen grade in Livorno an. Die Stadt schien ein wenig Depressiv zu sein zumindest hatte man den Eindruck wenn man in der Nacht in die Stadt kam. Wir waren zu viert. 3 Jungs und eine gute Freundin. Das hatten wir oft gemacht, einfach rein ins Auto, nach Italien über die Schweiz und dann entweder aus Genua oder aus Livorno die Fähre genommen richtung Korsika oder Sardinien. Diesesmal gings nach Korsika.

Die erste Fähre würde um 6 Uhr Morgens richtung Bastia losfahren. Wir hatten uns verkalkuliert und waren schon um 3 Uhr morgens im Hafen von Livorno. Der Hafen von Livorno ist sehr Breitflächig und herunter gekommen. Es gibt eine riesige Parkfläche die einem noch riesiger vorkam weil um 3 Uhr morgens noch kein Idiot dort parkte.

Schon als wir noch in der Stadt waren und nach dem Weg richtung Hafen suchten, fiel mir ein Alfa Romeo auf der für diese Uhrzeit ziemlich agressiv auffuhr, bremste, hin und her zickzack fuhr und auch manchmal so tat als ob er uns überholen wollte, es aber nicht tat sondern neben uns weiterfuhr. Die Insassen schauten uns an als hätten sie Mörder aufgespürt.

>>Sag mal was will der?

>>Ich weiss nicht sollen wir anhalten?

>>Jungs bitte nicht, wir sind doch gleich im Hafen, bitte kein Ärger, lasst uns bitte die paar Tage ohne Stress verbringen

>>Pass auf wir halten an! Diese Idioten lassen uns ansonsten nicht in Ruhe. Mensch ich bin dabei die Kontrolle zu verlieren. Was soll das denn? Wieso macht er hier den Affen? Gleich gibts hier ein Unfall

Das sagte Afshin, der Fahrer, ein Persischer Landsmann der auch ein Student war allerdings studierte er Bauingenieurwesen und wir die anderen Architektur. Alles potenzielle Arbeitslose und Taxifahrer.

Anna hatte riesen Angst und sie gab uns das unmissverständlich zu verstehen. Wir entschieden nicht anzuhalten und weiter richtung Hafen zu fahren. Die Italiener verfolgten uns.

Als wir dort auf dem riesen Parkplatz ankamen war es schluss mit lustig. wir hielten an und die Italiener neben uns auch. Roman, Afshin und ich beschlossen erstmal nicht auszusteigen um zu sehen was die Italiener vorhatten.

>>Jungs wenn es drauf ankommt müsst ihr aber da sein, nicht kneifen und auch keine Ausreden, raus und einfach drauf ok?

Ja klar. Ok sagten die anderen zwei während Anna nichts mehr sagte.

>>Anna, wenn wir aussteigen kommst du bitte von hinten nach vorne und setzt dich hinterm Steuer. Wenn wir es schaffen wieder ins Auto einzusteigen dann gibst du einfach nur gas, wenn nicht, und wenn du siehst dass es länger dauert, dann fährst du einfach los zu der Polizeistation. Sie sind nicht weit weg, ich hab sie auf der Fahrt hierher gesehen

Sie war damit einverstanden. Es dauerte keine 2 Minuten als die 3 Italiener das Auto verliessen und zu uns rüber kamen. Sie schienen besoffen aber trotzdem agressiv zu sein. Roman hielt es nicht aus, er öffnete die Tür und schlug damit den ersten Italiener vors Bein der mittlerweile an der Wagentür stand. Wir sprangen raus und es entwickelte sich eine intensive Schlägerei wobei die Italiener gut mitmachten dafür dass sie ziemlich betrunken waren. Hinter dem Motiv ihrer Agressivität kamen wir nicht aber wir richteten sie ziemlich derbe zu. 2 von Ihnen bluteten überall im Gesicht ich und Roman auch weil wir die stärksten von Ihnen zugeteilt bekamen während Afshin sich mit den letzten eine Ringeinlage lieferte und sie sich beide lange Zeit auf dem Boden nur rumwälzten. Wir jedoch hatten richtige Faustkämpfer erwischt die zudem gut austeilten die aber keine gute Nehmer waren. Alle drei haben ungefähr nach 5 Minuten das Auto gesucht und stiegen ein, blutig und ziemlich ausser Atem. Ich hatte kratzer am Hals und meine Lippen bluteten, Roman hatte ein blaues Auge und Afshin der sich nur auf dem boden wälzte hatte nichts!

Mittlerweil waren die Italiener fort und als wir zum Auto kamen, war Anna dabei sich kaputt zu lachen.

>>Und? hat der Urlaub gut angefangen?

>>Leck mich am Arsch Anna, fahr schon los in die Stadt hier können wir nicht lange bleiben, wenn sie mit Verstärkung kommen hilft uns hier keiner

Sie fuhr los

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: